Etappe 1 Transalp 2017 von Sonthofen nach Imst am Sonntag den 25.06

Heute rechtzeitig um 6:30 Uhr aufgewacht um zu checken, dass es wie aus Schaffeln schüttet. Vorab es sollte auch nahezu die gesamte Etappe anhalten. Für mich persönlich eigentlich die perfekten Bedingungen, Regen und nicht allzu kalt. Für einige einer Vereinskollegen allerdings ein Horror! Sepp und ich habe die StartNr. 345 – Als Minimalziel wurde ausgegeben, dass wir diese Nr. als Platzierung verteidigen wollen – weiter vorne ist besser! Mit dieser Nr. landeten wir vorerst im Startblock C (251 – 400) – das war OK!

Folgendes stand am Programm bzw. sollte uns erwarten:

  • Distanz: 136,5 km
  • Steigungen: 2.352 hm
  • Pässe: 4 unter anderem das Hantenjoch

Wir stellten uns auch relativ weit hinten auf, da wie im Angesicht des Regens erst relativ spät zum Start antraten! Pünktlich ging es los – grundsätzlich – für uns aus Startblock C jedoch einige Minuten später – alles kein Problem! Sukzessive arbeiteten wir uns nach vorne. Die ersten Anstiege waren wesentlich härter als das Höhenprofil vermuten lies. Nichts desto trotz konnten wir meist angeführt von Sepp mehr Plätze gut machen. In den Flach-Passagen ging es meist richtig hurtig dahin – es war nicht nötig viel vorne zu machen.

Der letzte Anstieg, das Hantenjoch war aber dann doch so richtig böse – zumindest für mich. Das eine oder andere Team konnte noch eingeholt werden allerdings musste ich doch mit ansehen, in Summe doch wieder einige Plätze zu verlieren – zusätzlich mussten wir einen Pannen-Stop (Kette zwischn Tretlager und Kettenblattstern – ziemlich Sch….) einlegen der zusätzlich in etwas drei Minuten (und das war noch sehr glücklich) kostete. Die Zeit wurde oben am Berg genommen – dort angekommen mit brennender Lunge und Oberschenkel war ich doch sehr froh.

Im Etappenziel unten in Imst erwartete uns, unser Betreuerteam – perfekt wie bereits an der Strecke haben sie uns mit ein paar Happen und trockenen Klamotten versorgt – DANKE!

 

Folgendes Resultat konnten wir heute erreichen:

Fahrzeit: 4:30 Std (inkl. ca. 3 Min Pannen-Pause)

Platzierung Gesamt Etappe: 127

Platzierung Gesamtwertung Klasse: 21

Platzierung Gesamtwertung: 127

Meine Vereinskollegen (vom Bernhard Kohl Racing Team)

Martin Geretschnig und Markus Feyerer

Der absolute Hammer Platz 5 in der Klasse Platz 6 Gesamt

 

Rene Mayer und Gerhard Berger

Hatten leider etwas Pannen und Kleidungs-Pech aber immerhin Platz 25 in der Klasse Platz 64 Gesamt

 

Bernhard Rehrl und Markus Plank

Für mich die Tagesüberraschung Platz 14 in der Klasse 18 Gesamt und das im Blindflug – Bernhard hatte schon sehr früh im Rennen Probleme mit den Augen!

nokkatknoedidieloebbeuunndddiealllllemissikkkschon!!!!

2 Kommentare zu “Etappe 1 Transalp 2017 von Sonthofen nach Imst am Sonntag den 25.06

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s